ULRIKE KORBACH
VIDEO/FOTOGRAFIE

Jahrgang 1963, studierte Fotodesign an der Fachhochschule Bielefeld und kam über eine weitere Ausbildung zur Mediengestalterin Bild und Ton zum Film.

Seit 2007 Arbeit in Kinder- und Jugendprojekten u.a. für das Dortmunder U. Schwerpunkt sind Knetanimationen und Medienkunst. 2013 initierte Ulrike Korbach den „Emscherkrimi“, ein Spielfilmprojekt von und mit Menschen aus Hörde, der in 2015 fertiggestellt wird.

Gründungsmitglied von „Kunstreich im Pott e.V.“  

 

ulrikekorbach.eu

CHARLOTTE ZILM
THEATER

Charlotte Zilm, geboren 1974, ist Diplom-Theaterwissenschaftlerin und  Theaterpädagogin BuT. In der Arbeit mit kleinen und großen Kindern - vom Kindergarten bis zur Berufsschule - findet sie Spaß und Erfüllung. 

Theater, Zirkus, dokumentarischen Film, Präsenz im Internet, all das hat 

Platz bei der Suche nach Ausdruck und Persönlichkeit. 

Besonders das Zusammenfinden von Geflüchteten und hier Geborenen, die Suche nach Verständigung jenseits von Sprache, ist ihr wichtig. 

charlottezilm.de

ANNETTE NAUDIET

DESIGN/FOTOGRAFIE

Jahrgang 1966, in Dortmund geboren, Diplom Kommunikationsdesign, Ruhrakademie Schwerte (1991), Weiterbildung an der TU Dortmund Kulturarbeit und Kreativwirtschaft (2008), seit 2006 naudiet - netzwerk für design · kommunikation · kultur, Branche Kommunikationsdesign, Fotografie & Kulturmanagement.


SILVIA LIEBIG

KUNST/DESIGN/SOUND

Jahrgang 1966, Kunstschaffende mit Diplom der FH für Gestaltung, lebt und arbeitet in Dortmund und überall da, wo es sonst noch Herausforderungen gibt. Ausstellungen und Projekte seit 1992 im In und Ausland.

 

soundpatrouille.de

kalikiri.de

MARTIN WÖLFEL
MUSIKER

Jahrgang 1957, Autodidakt, hat schon immer die Musik geliebt aber nie Unterricht gehabt. Hat in verschiedenen Bands gespielt und ein kleines Privatstudio. Seit 2019 inklusive Workshops mit gemischten Gruppen aus Menschen mit und ohne psychische Erkrankung, Behinderung oder Fluchterfahrung. Besonders die Vielfalt dieser Gruppen und der Spaß am gemeinsamen Musik machen sind ihm wichtig und elementar für den künstlerischen Prozess. Jeder Mensch bringt etwas mit, hat individuelle Träume, Fähigkeiten und Stärken. Instrumente: Gitarre, Schlagzeug, Mundharmonika.

RÜDIGER EGGERT

?

Jahrgang 1953. Ab 1971 Studium Malerei / Produktdesign an der Fachhochschule Dortmund. Fasziniert von den vielfältigen gestalterischen Möglichkeiten des Figurentheaters Weiterbildung am DIP in Bochum (heute: Deutsches Forum für Figurentheater) in den Bereichen Figurenbau, Objekttheater, Bühnenbild und -bau. Ab 1977 Lehrbeauftragter am Figurentheaterkolleg Bochum: mehrere große Ensemble-Projekte, Inszenierung mit Großfiguren aus Schrottmaterial („Mutanten Debut“ – Schauspielhaus Bochum), groteske Maskenspielsatire („Lotto des Grauens“ – Dachbodentheater Dortmund). 1978 Gründung des eigenen Tourneetheaters „Turbo Prop“. Seitdem freiberuflich tätig mit zahlreichen innovativen Figurentheaterproduktionen für Kinder und Erwachsene. Gastspielreisen/Festivals in der BRD, FR, CH,DK,B und Irland (National Education Award 2002 für die Produktion „Rolly’s Roadshow“)

Auftragsarbeiten für freie Bühnen, Stadttheater, Fernsehproduktionen. Zahlreiche Workshops in der Kinder/Jugend/Erwachsenenbildung an Schulen, Kulturhäusern, Weiterbildungsinstituten etc. Eigene Theater- und Bühnenbildwerkstatt mit Galeriebereich.

 

turbo-prop-theater.de